.
Navigation  
  Home
  Translation
  Kontakt
  Neukaledonien
  Der Kronengecko
  => Verbreitung
  => Artbeschreibung
  => Farbbezeichnung
  => Musterung
  => Charakter
  => Haltung
  => Terrarien
  => Ernährung
  => Geschlechtsbestimmung
  => Züchtung
  Galerie
  Abgabe 2012 - 2014
  Abgabe 2015 - 2017
  Abgabe 2018 - 2020
  Abgabe CH
  Abgabe Anhang zum Geckoverkauf
  Buch-Tips
  Links
  Kronengecko-Gemälde auf Leinwand
  Premium present
  Pro-Natur-Projekt
  Impressum
Copyright © André Lewin
Es waren schon 121309 Besucherhier!
Geschlechtsbestimmung

Geschlechtsbestimmung

Eine Geschlechtsbestimmung ist erst bei
subadulten Kronengeckos ab ca.20g möglich.
Und auch dann kann es bei einigen Geckos zur
Geschlechtsverwechslung kommen.
Ich bestimme meine Nachzuchten erst ab 25g,
wenn sie adult sind.

Am besten reibt man leicht mit warmen Händen
den Bauch und die Innenseiten der Oberschenkel des Geckos.
Dadurch stimuliert man die Präanalporen
an den vorher besagten Stellen,
um sie später besser zu bestimmen.

Bestimmung der Männchen




Mit dem Auge ohne Hilfsmittel,
schaut man sich zuerst die Postanalregion an,
ob eine stark ausgeprägte Hemipenistasche
und Tuberkelschuppen beidseitig daneben sichtbar sind.
(siehe Orange-Kreis)
Wenn ja, ist eigentlich das Männchen bestimmt.
Wenn man sich nicht sicher ist,
nimmt man eine beleuchtete 10fach Lupe,
und schaut sich die Präanalregion an,
ob die Präanalporen stark ausgebildet sind.
Wenn ja, sieht man sie fast bis zu den Knien
und am Unterbauch.(siehe grüne Kreise)
Durch unsere Stimulation,
sieht man die Poren bei Männchen feucht schimmern.
Das Präanalporen-Sekret bei Männchen luminesziert,
das bedeutet, das es im UV-Licht leuchtet.
Sehr gut ist dies mit einer
60fach Lupe mit einer UV-LED sichtbar.


Bestimmung der Weibchen



Wenn keine ausgeprägte Hemipenistasche sichtbar ist,
berührt man vorsichtig mit den Fingerkuppen
die Postanalregion(hinter der Analspalte,orangener Kreis).
Wenn keine Bewegung und Wiederstand
in der H.tasche spürbar ist,
schaut man mit der 10fach Lupe
die Präanalregion
(vor der Analspalte,grüner Kreis) an.
Weibchen haben auch Präanalporen,
aber nur an den Innenseiten der Oberschenkel
und nicht
so stark
ausgeprägt wie bei den Männchen.
Die Präanalporen schimmern nach der Stimulation -,
und das Sekret luminesziert, auch nicht.





Postanalregion, linke Tuberkelschuppe, 30fach vergrößert.


Kroni-News  
  Wir wünschen allen
Gecko-Freunden und Besuchern unserer Homepage
viel Freude beim lesen und anschauen.
Viele Fragen werden beantwortet,
wenn man bis in die Details der verschiedenen Themen liest.
Ansonsten stehen wir Euch
auch gerne per Kontakt bzw.
E-Mail zur Verfügung.
 
Nachzucht-Abgabe  
  Unsere aktuellen jährlichen,
adulten Nachzuchten worden
am Sonntag den 27.Sept.2020
um 22 Uhr in diese HP. gestellt.
 
Reptilienbörsen  
  Unsere NZ. können abgeholt,
oder an einem Übergabeort
entgegengenommen werden.
 
Danksagung  
  ~Gecko-Bilder im Banner copyright Mark Orfus.
~Vielen Dank an die Weltreisenden mit dem Auto, Emil und Liliana Schmid für die schönen Landschaftsbilder vom Süden der Insel Neukaledonien.
Landschaftsbilder im Banner und in der Homepage
copyright Emil Schmid.
 
Designed by André Lewin ©